Seite auswählen

Interessante Zahlen zu XING und LinkedIn im Artikel bei Gerhard Kenk:

Lynda Weinman hat ein gutes Händchen – für ziemlich viele Dinge. Sie hat mit Lynda.com ein Start-up gegründet, ihr Angebot im Segment Online-Education ausgebaut und nun für den stolzen Preis von 1.5 Milliarden US-$ an LinkedIn verkauft.

Lynda.com generierte 150 Millionen US-Dollar Umsatz, damit entspricht der Verkaufspreis einer etwa 10fachen Bewertung des Umsatz. Insgesamt ist Lynda.com profitabel. Damit avanciert die Unternehmerin nicht nur als “Queen of Content” sondern auch als “Queen of Cash” – beides eigentlich beneidenswerte Positionen.

Der Spezialist für Online-Education zielt mit seinem Online-Weiterbildungsangebot auf Konzerne, Firmen und Verbände. Genau diese Zielgruppe haben die Vertriebsleute von LinkedIn ebenfalls im Visier, wenn sie ihre Produkte und Services rund um ihr Flagschiff-Produkt Talent Solutions vertreiben.

Lynda.com bietet Online-Kurse in fünf Sprachen, wie z. B. Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Japanisch an. Inhaltlich fokussiert sich das 1995 gegründete Unternehmen auf Themen wie Business, Web, Design, Fotografie und Video.

Den ganzen Beitrag lesen – Link öffnet in neuem Fenster: Zum Original Post

aggregiert und kuratiert von Online-Recruiting.net