Seite auswählen

Die Jungs und Mädels (gibt es welche?) bei Jobspotting legen sich so richtig ins Zeug. Kurz vor Veröffentlichung der Pressemitteilung gaben mir die Gründer zusätzlich dieses Statement:

„Das Investment von Horizons Ventures ermöglicht uns, unsere Internationalisierungs- und Expansionspläne weiter voranzutreiben. In Kürze gibt es Jobspotting bereits in insgesamt zehn Sprachen, darunter Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Türkisch. Außerdem bereiten wir den Eintritt in den US-amerikanischen Markt Ende des Jahres vor. 2016 folgen weitere europäische Länder. Unsere täglich wachsenden Registrierungen von Nutzern aus aller Welt bestätigen uns in dieser Strategie. Jobsuchende dürfen also gespannt sein auf die neuesten Entwicklungen bei Jobspotting.“

Hier ein Auszug des Beitrags auf Gründerszene:

Einen „Ritterschlag“ – so nennt Jobspotting-COO Robin Haak das Investment von Horizons Ventures, dem Venture Capital Fonds von Li Ka-shing, dem laut Forbes-Liste reichsten Mann Asiens.

Die VC-Firma aus Hong Kong investierte bereits in erfolgreiche Unternehmen wie Spotify, Facebook oder Skype. Auf Rückfrage von Gründerszene verriert Jobspotting, dass es sich um eine hohe sechsstellige Euro-Summe handele. Zudem verriet Haak, dass für das kommende Jahr eine Series-A-Runde geplant sei.

Den Ausschlag für das Investment habe der starke Tech-Fokus des Berliner Startups gegeben: „Bei Horizons konzentrieren wir uns auf disruptive Technologien, die weltweite Probleme lösen.

Wir freuen uns darauf zu sehen, wie das ambitionierte Team von Jobspotting Recruitment verändern kann“, sagt Gilad Novik, CTO von Horizons Ventures.

In den nächsten Monaten will Jobspotting seine Technologie ausbauen und die Internationalisierung vorantreiben. Aktuell ist das Startup mit seinem Angebot in Deutschland und UK verfügbar, noch in diesem Jahr will es in die USA expandieren. Weitere europäische Länder sollen Anfang 2016 folgen.

Den ganzen Beitrag lesen – Link öffnet in neuem Fenster: Zum Original Post

aggregiert und kuratiert von Online-Recruiting.net